St. Cäcilia, Düsseldorf-Benrath
Schubert: As-Dur-Messe bei Kerzenschein

Schubert: As-Dur-Messe / 14. November 2020
(Stand: 01. Juni 2020)


Liebe Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher,

bekanntlich mussten alle Chöre Mitte März ihre Probentätigkeit einstellen. Zurzeit ist noch vollkommen offen, wann sich dies wieder ändern wird. Auch nach einem Anlaufen der Chorproben müssen wir davon ausgehen, dass es noch eine Zeit dauern wird, bis sich die Lage in etwa wieder normalisiert hat. Auf jeden Fall werden wir dann nicht genügend Zeit haben, um ein anspruchsvolles Programm bis zum November auf gewohntem Niveau vorzubereiten.

Schweren Herzens haben wir uns deshalb entscheiden müssen, das „Konzert bei Kerzenschein“ am 14.11.20 in St. Cäcilia abzusagen. Wir wollen versuchen, die beliebte Veranstaltung am 13.11.21 nachzuholen.

Alle Tickets für den Termin in 2020 behalten ihre Gültigkeit für 2021.


        Zwei bedeutende Werke der „Musica sacra” aus der Zeit der Romantik:
             die vorletzte Messkomposition von Franz Schubert, der damit
          den normalen liturgischen Rahmen sprengte, und ein böhmisches
         „Te Deum” von Antonin Dvorák, geschrieben zur 400-Jahrfeier der
       Entdeckung Amerikas. Dazu das grandiose Finale aus Rheinbergers
               Orgelkonzert F-Dur – sicherlich ein besonderes Erlebnis
                              im illuminierten „Benrather Dom“!
Franz SchubertMesse Nr. 5 As-Dur
Josef RheinbergerOrgelkonzert Nr. 1 F-Dur: Finale „Con moto“
Antonin Dvorák Te Deum

Jana Marie Gropp, Sopran
Valerie Eickhoff, Mezzo
Erwin Feith, Tenor
Thilo Dahlmann, Bass

Ulrich Karg, Orgel

Chor der Landesregierung Düsseldorf
Oratorien-Chor Hilden
Kammerchor Düsseldorf-Urdenbach

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

Leitung:  Franz Lamprecht


[...mehr zu den Mitwirkenden]

Fotos vom Konzert 2019 (Bildautorin: Maren Horn):